Paula-Fürst-Schule
(Gemeinschaftsschule)
Berlin, Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
 
zurückseitenendestartseitee-maildruckensuche

Fragen und Antworten zu unserer Oberstufe (Klasse 11-13)

 

Die gymnasiale Oberstufe

Die Paula-Fürst-Schule bietet ein Abitur in 3 Jahren an.Die Oberstufe ist gegliedert in eine 11. Klasse und die Qualifikationsphase, das sind die Klassenstufen 12 und 13.

Der Unterricht in der 11. Klasse findet überwiegend im Klassenverband statt.

Der Unterricht in der Qualifikationsphase findet in Grund- und Leistungskursen statt. Die Kurswahl hierfür ist sehr individuell, es müssen aber die Belegverpflichtungen der VO-GO (Verordnung für die gymnasiale Oberstufe) beachtet werden.

Sie finden hier die Tabelle der Wahlmöglichkeiten für die Q-Phase und das Formular für die Laufbahnplanung (Ankreuzversion).

   Bie
Tabelle der Wahlmöglichkeiten Q-Phase 2016
Laufbahnplanung Ankreuzformular
 

Auf Kurs zum Abitur

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft gibt jährlich eine aktualisierte Broschüre "Auf Kurs zum Abitur" für Eltern und Jugendliche heraus. Darin finden Sie Übersichten, Checklisten und Erläuterungen zur Laufbahn in der gymnasialen Oberstufe.

   Bie
Abitur-Wegweiser herunterladen
 

Versetzung am Ende der 11. Klasse

Die Versetzung regelt VO-GO §18 .

Konkrete Informationen zu den Versetzungsbedingungen und zur Kurswahl für die Qualifikationsphase finden Sie hier ...

   Bie
Von 11 nach 12 - Leistungen und Entscheidungen
 

Leistungsvoraussetzungen für die 11. Klasse

Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschulen und ISS

Damit Schülerinnen und Schüler unserer Mittelstufe oder einer anderen Integrierten Sekundarschule in die gymnasiale Oberstufe aufgenommernuebergang_11_2014-15_neu.jpg werden können, müssen sie nach der SEK I VO, vom 15.3.2010 § 48 am Ende der 10. Klasse folgende Voraussetzungen erfüllen:

1. Der mittlere Schulabschluss (MSA) ist bestanden.

2. Drei Fächer des leistungsdifferenzierten Unterrichts wurden im E-Niveau absolviert, darunter mindestens zwei der Fächer Deutsch, Mathematik und erste Fremdsprache.

3. Es wurden mindestens befriedigende Leistungen in allen Fächern aus 2. erreicht (E-Noten).

4. In allen Fächern beträgt der Durchschnitt der Noten mindestens 3,0.

5. In höchstens einem Fach liegen mangelhafte Leistungen vor. Ansonsten wurden mindestens ausreichende Leistungen in allen anderen Fächern erreicht.

Voraussetzungen für den Wechsel aus anderen Schulformen erfahren Sie in einem individuellen Beratungstermin bei der Oberstufenkoordination.

  
 

Auslandsschuljahr

Bei einem Auslandsaufenthalt in der 11. Klasse sind folgende Regelungen der Verordnung für die gymnasiale Oberstufe VO-GO § 8 zu beachten:

  • Der Aufenthalt darf nur maximal 1 Jahr umfassen.
  • Ein Fach kann nur als Prüfungsfach gewählt werden, wenn durchgehend in der 10. Klasse und während des gesamten Auslandsaufenthalts am Unterricht teilgenommen wurde.
  • Bei der Rückkehr …
    •  … erfolgt die Eingliederung in den 12. Jahrgang. In den ersten 8 Wochen kann die Schülerin oder der Schüler jedoch in die 11. Klasse zurücktreten.
    •  … erfolgt die Eingliederung in den 11. Jahrgang auf Antrag, wenn die Klassenkonferenz der 10. Klasse vor dem Auslandsaufenthalt ein Votum dafür ausgesprochen hatte. In den ersten 8 Wochen kann die Schülerin oder der Schüler in die 10. Klasse zurücktreten.
  • Der Schulleiter entscheidet bei der Wiederkehr über die Aufnahme. Dabei werden die im Ausland erbrachten Leistungen berücksichtigt.
  • Sofern im Ausland die Qualifikationsphase besucht wurde, können diese in die Gesamtqualifikation der Qualifikationsphase (12./13. Klassenstufe) eingebracht werden. Hierbei sind einige zusätzliche Bedingungen zu beachten, die im Rahmen einer individuellen Beratung besprochen werden.
   MG
 
zurückseitenanfangstartseitedrucken
Paula-Fürst-Schule
(Gemeinschaftsschule)
Berlin, Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
Paula-Fürst-Gemeinschaftsschule, Berlin